Über mich...

Photo by Ines Männl

 

Ich unterrichte leidenschaftlich gerne kraftvolle, athletische Stile, wie  Vinyasa Flow Yoga, Budokon®Yoga und bodyART® . Außerdem bin ich Thai-Yoga-Masseurin. Als Absolventin des Plant Based Nutrition Programms des T. Colin Campbell Center for Nurition and eCornell

liegt es mir zudem am Herzen, mein Wissen über die vielfältigen positiven Wirkungen einer vollwertigen Ernährung auf pflanzlicher Basis weiter zu geben. Auch im Bereich Ernährung bilde ich mich regelmäßig weiter. Kürzlich habe ich meine Ausbildung zum Plant Based Chef and Nutritionist am Plant Based Institute erfolgreich abgeschlossen.

Schon als Kind habe ich mich gerne bewegt, verschiedene Sportarten und klassisches Ballett ausprobiert. Eine gute Freundin gab mir 2008 den Tipp, mich bei Robert Steinbacher und seinem Team zum bodyART® Instructor ausbilden lassen. Ich bin ihr bis heute dafür dankbar, denn nach wie vor begeistert mich dieses effektive, funktionelle Training. Im selben Jahr absolvierte ich zudem eine Ausbildung zur Trainerin für Gruppen-Fitness („B-Lizenz“) bei der Euro Education und habe eine Zeit lang Fitnessklassen aller Art unterrichtet. Meine große Begeisterung für Yoga, die ich erstmals in einer Yogaklasse beim Uni-Sport spürte, führte mich aber immer wieder in verschiedene Workshops und Klassen, wo ich unterschiedlichste Stilrichtungen kennen lernen konnte. Bald wurde mir klar: Das fließende Vinyasa-Yoga ist genau „mein Ding“.

Meine Ausbildung zur Yogalehrerin nach dem Standard der Yoga Alliance (500Std/Advanced Teacher) habe ich von 2010-2012 bei Vidya Jacqueline Heisel und Jennifer Yarro von Frog Lotus Yoga International abgeschossen. Seither bilde ich mich laufend weiter, denn Yoga entwickelt sich ständig.

Budokon®Yoga hat mich so begeistert, dass ich 2013 als Teilnehmerin des ersten Trainings dieser Art in Deutschland eine Weiterbildung zur Budokon-Yogalehrerin bei Cameron Shayne absolviert habe. Dieser Stil hat nicht nur meine persönliche Praxis verändert, sondern "zwingt" mich bis heute, mich mit immer neuen Bewegungsarten,wie Techniken aus verschiedenen Kampfkünsten, Calisthenics oder Animal Movements, zu befassen. Seit März 2015 nehme ich am 500-Stunden Ausbildungsprogramm von Tiffany Cruikshank teil. Mein Ziel ist es, ganz im Sinne von Yoga Medicine, anatomisch-sinnvolle, individuelle „Rezepte“ für meine Schüler zu entwickeln, die sie in ihrer Yogapraxis voranbringen, aber auch gesund halten.